Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


veranstaltung:eroeffnunsparty_-_klassenkampf_reloaded

Eröffnunsparty - Klassenkampf Reloaded

26.10.2019 | 17:00 Uhr

Am Nationalfeiertag geht es darum, Österreich zu feiern. Können wir feiern? Was sollten wir feiern? Zum Beispiel eine Regierung, die Arbeitnehmerinnenrechte kürzt, die immens dazu beiträgt, dass sich unsere Lebensbedingungen verschärfen? Es hakt an allen Fronten. Das Soli.cafe ist ein Ort, an dem wir mit allen Menschen, die in Österreich leben, solidarisch sind, egal ob Staatsbürgerinnenschaft oder nicht. Deshalb laden wir ein zum Klassenkampf Reloaded! Dem Kampf der Prekären, Ausgebeuteten, Vereinzelten. Wir sind (nicht nur) an unserem Geburtstag politisch und wollen ein Zeichen setzen, dass es so nicht weiter geht. Wir haben einen Ort geschaffen, nach unsererer Utopie, an dem sich jede einbringen kann und soll. Vom Konsum zum Aktivismus. Wir feiern uns und euch. Packt eure Eltern, Enkelkinder, Nachbarinnen und Arbeitskolleginnen ein und feiert mit uns 2 Jahre Soli.cafe. Programm: Der grossartige Jopa Jotakin wird uns wieder mit einer Lesung beehren. https://jopa-jotakin.at/ Danach könnt ihr euch über Free Willy (Lieder für den (täglichen) (Klassen) Kampf) freuen. https://freewilly.org/ Ein Abend nach dem Motto von Emma Goldman: If I can't dance to it ist's not my revolution Ohne Mampf kein Kampf: Selbstverständlich ist für köstliche vegane Speisen und schmackhafte Getränke gesorgt.

Programm:

  • 18:30 Uhr Jopa Jotakin (Lesung)
  • 19:30 Uhr Free Willy (Konzert)
  • danach: Best of 1. Mai Playlist (Auflegerei)

Jopa Jotakin: kocht alle klassen ein und serviert das ergebnis geräuschvoll. prost, mahlzeit.

Free Willy ist keine Abteilung von Greenpeace oder einer Wal-Schutzbewegung. Free Willy als Band hat einerseits einen großen Bezug zum „Kulturverein Willy“, der jährlich das Festival des Politischen Liedes am Attersee organisiert, und bezieht sich andererseits auf die antifaschistische PartisanInnenengruppe „Willy“ im oberen Salzkammergut rund um Sepp Plieseis. Gesungen werden bei Free Willy alte, neue, bekannte und vielleicht (noch) weniger bekannte ArbeiterInnen-, Friedens-, Protest- und Widerstandslieder. Free Willy ist kein Musikprojekt von Profis sondern von Menschen, denen es Spaß macht, gemeinsam linke Lieder zu singen, zu musizieren und andere dafür zu begeistern. Unsere Musik will Ungerechtigkeiten aufzeigen, gesellschaftliche Umstände anprangern, aktuelle politische Geschehnisse aufgreifen und zum gemeinsamen Widerstand aufrufen und ermutigen. Dafür brauchen wir unser Publikum und viele, die mit uns gerne musikalische und politische Abende verbringen – Revolution ist tanzbar! Free Willy, das sind: Fritz (Gitarre, Melodion, Gesang), Fossie (Bass, Gesang), Herbert (Gitarre, Gesang), Gigs (Gitarre, Mandoline, Cuban Tres, Gesang), Fiona (Violine) und Didi (Drums, Gesang)

veranstaltung/eroeffnunsparty_-_klassenkampf_reloaded.txt · Zuletzt geändert: 2019/10/05 16:20 von susi